HISTORIE

Nach der grundlegenden Renovierung und Neugestaltung der Pauluskirche Stuttgart-Zuffenhausen in den Jahren 1983/84 und dem Einbau der dreimanualigen Mühleisen-Orgel 1990 mit der süddeutsch-französischen Disposition entstand die Idee für Stuttgart-Zuffenhausen und den Stuttgarter Norden ein eigenes kulturelles Angebot zu schaffen.

Diese Idee wurde von Hans-Rudolf Krüger in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde 1990 verwirklicht und die Stuttgarter Orgel-Matinée ins Leben gerufen.

Der offene und kommunikative Raum, entworfen von dem bekannten Architekten Heinrich Dolmetsch, zeichnet sich durch eine hervorragende Akustik aus und ist für Orgelmusik prädestiniert.

 

Inzwischen ist die Internationale Konzertreihe Stuttgarter Orgel-Matinee im kulturellen Leben der Landeshauptstadt etabliert. Besucherinnen und Besucher kommen aus der Region, um Musik in der Pauluskirche zu hören und Konzerte zu erleben.

Mehr als 40 Konzertorganisten waren bereits in der Matinée-Reihe zu Gast, dazu Vokal- und Instrumentalsolisten, Chöre und Ensembles.

Die Ergänzung von 5 disponierten Registern in der Mühleisen-Orgel im Jahr 2011 bedeutete einen Gewinn für die authentische Interpretation von Orgelmusik.

Foto: Ulrich Behrend

Pauluskirche S-Zuffenhausen